Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und Abmahnung in Rastatt

Abmahnung vom Chef? Rufen Sie uns an! Tel. 07222-3859908

Abmahnung

Nehmen sie eine Abmahnung ernst!

Bevor ein Arbeitnehmer wegen seines Verhaltens gekündigt werden kann, ist in der Regel mindestens eine Abmahnung notwendig. Der Arbeitgeber bringt damit zum Ausdruck, dass er ein bestimmtes Verhalten nicht weiter hinnehmen wird und droht Konsequenzen für den Wiederholungsfall an.

Die Abmahnung wird der Personalakte beigefügt. Als Arbeitnehmer sollte man eine Abmahnung sehr ernst nehmen und entweder das eigene Fehlverhalten eingestehen und ändern oder entschieden gegen die Abmahnung vorgehen.

 

Einfach nichts zu tun, obwohl nach eigener Einschätzung die Abmahnung ungerechtfertigt ist, wäre die schlechteste Lösung. Auf die Abmahnung nicht zu reagieren, kann als Schuldanerkenntnis gewertet werden.

Was kann ich gegen eine Abmahnung unternehmen?

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Abmahnung ungerechtfertigt ist, empfiehlt sich zuerst ein klärendes Gespräch mit dem Vorgesetzten, in dem Sie Ihren Standpunkt erklären. Machen sie sich Notizen über Ort, Zeitpunkt und Inhalt des Gespräches. Bleiben Sie sachlich und schildern sie Ihre Sicht der Situation.

 

Bennen Sie gegebenenfalls Zeugen, die Ihre Aussagen bestätigen können. Ziel muss es in sein, dass die Abmahnung zurückgenommen oder so verändert wird, dass sie nach Ihrer Meinung auch die Situation richtig wiedergibt. Eine mündliche Zusage des Vorgesetzten ohne schriftliche Änderung der Abmahnung hat vor Gericht keine Beweiskraft, wenn der Vorgesetzte sich nicht mehr erinnern kann.

Es geht um Ihren Job

Wenn sich innerbetrieblich keine Lösung findet, werde ich Sie unterstützen, damit die Dinge richtiggestellt werden. Gerne verhandle ich direkt mit Ihrem Arbeitgeber oder verlange bei Uneinsichtigkeit die Rücknahme der Abmahnung vor Gericht. Auf jeden Fall werde ich dafür sorgen, dass eine schriftliche Gegendarstellung der Personalakte hinzugefügt wird. Dies ist wichtig, damit im Falle einer späteren Kündigung, Ihr Standpunkt bereits aktenkundig ist.

 

Eine Abmahnung ist in vielen Fällen die Vorstufe einer Kündigung. Stellen Sie sicher, dass keine falschen Behauptungen unwidersprochen zu den Akten kommen. Es kann dabei um Ihren Job gehen.

Wir sorgen für Ihr Recht!

Für alle Fragen rund um das Arbeitsrecht und insbesondere zum Thema Abfindung stehe ich Ihnen mit meinem Team in unserer Kanzlei in Rastatt zur Verfügung.

 

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir melden uns umgehend bei Ihnen und lösen Ihr Problem.

 

Rufen Sie uns an!

 

Christopher Müller

Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeitsrecht

Rechtsanwaltskanzlei Müller

Tel. 07222-3859908